HaustechnikDialog News

Informationsportal für Haustechnik, Heizung, Klima, Sanitär, Lüftung, TGA, SHK
  1. Mit NovoCon® L & XL erweitert Danfoss erneut die Serie seiner digitalen NovoCon® Stellantriebe für druckunabhängige AB-QM Abgleich- und Regelventile. Die neuen Antriebe sind für DN 125 bis 250 Ventile konzipiert und ermöglichen in HVAC-Systemen bis zu einem Durchfluss von 370 m³/h einen hochpräzisen dynamischen hydraulischen Abgleich und Regelung. Darüber hinaus lassen sie sich per BACnet- oder Modbus-Kommunikation in übergeordnete Systeme der Gebäudeautomation integrieren.
  2. Innerhalb kürzester Zeit ist das gemeinsam mit Fachhandwerkern entwickelte System „Prevista“ von Viega zur neuen Benchmark der Vorwandtechnik geworden: Sowohl auf Großbaustellen wie bei der Sanierung von Privatbädern bestätigen sich jetzt in der Praxis die zentralen Systemvorteile wie die Flexibilität in der Raumgestaltung und die einfache, wirtschaftliche Montage. Das zeigen die zahlreichen positiven Reaktionen von Fachplanern und Fachhandwerkern aus dem Markt.
  3. Ein Highlight der Frühjahrsmessen bei Uponor wäre die neue Fittinggeneration S-Press PLUS in Kombination mit dem bewährten S-Press PPSU Fittingsystem gewesen, das jetzt auch im XL-Format für den Objektbau erhältlich ist. Uponor S-Press PLUS ist in den Dimensionen 16 bis 32 mm die ideale Lösung für die Erstellung dauerhaft dichter Rohrverbindungen. Robust, sicher, einfach und smart – die neue Fittinggeneration ist mit vielen optimierten Features ausgestattet, die Planung und Verarbeitung auf der Baustelle noch weiter vereinfachen.
  4. Wer sich heute den Traum vom Eigenheim verwirklicht, sollte die Zukunft im Blick haben. In Sachen Energieeffizienz oder intelligente Haustechnik können Bauherren weit vorausdenken. So lassen sich nicht nur auf Jahre niedrige Betriebs- und Unterhaltskosten, sondern auch Wohnkomfort bis ins hohe Alter sicherstellen.
  5. Moderne Natursteinheizungen liegen im Trend: Sie passen als Blickfang in private Wohnräume, Küchen und Bäder genauso gut wie in die Hotellobby und in den Konferenzraum eines Büros, sie lassen sich flexibel positionieren und stellen die Wärme sofort zur Verfügung. Besonders gut eignen sich die Steinheizkörper für die nachträgliche Installation, weil diese schnell und einfach erfolgen kann. Ein vorhandener Stromanschluss oder eine 230-Volt-Steckdose reichen für die Montage aus.
  6. Ein zentraler Punkt beim Klimaschutz ist der Bereich Heizen, in dem noch viel Verbesserungspotenzial steckt. Darauf weist IMI Hydronic Engineering hin. Mit einer neuen Kampagne will das Unternehmen Fachhandwerker sowie Verbraucher für das Thema sensibilisieren und auf die Bedeutung eines hydraulischen Abgleichs für den effizienten Betrieb eines Heizungs- oder Kältesystems aufmerksam machen. Denn nur eine perfekt einregulierte Anlage benötigt spürbar weniger Energie im Vergleich zu Systemen, in denen die Verbraucher wie Heizkörper, Gebläsekonvektoren oder Fußbodenheizkreise aufgrund mangelhafter Einstellungen dauerhaft über- bzw. unterversorgt sind.
  7. Für die Komplettdusche Vinata der Buchenauer Roth Werke gibt es jetzt Daten für die Computer-Badplanung. Mit der Badgestaltungssoftware können SHK-Fachbetriebe, Fachgroßhändler und Planer in Minutenschnelle ein Baddesign mit Vinata visualisieren.
  8. Home Office, Kurzarbeit, Kündigungen: Aufgrund der aktuellen Lage ist es gar nicht so einfach, einen Handwerker zu finden. Gut, dass man Türen selbst einbauen kann. Mit der richtigen Anleitung ist das gar nicht schwer
  9. goGreen! mit Panasonic: Wärmepumpen heizen ohne CO2-Ausstoß vor Ort. Mit einer Photovoltaikanlage kombiniert, kann die CO2-Bilanz weiter verbessert werden. Das macht die Kombination - auch finanziell - in Zukunft noch interessanter. Wie Fachbetriebe von dieser Entwicklung profitieren lesen Sie im Trendreport “Klimawandel: Trends, die den Heizungsmarkt verändern”
  10. Das überproportionale Wachstum des Onlinehandels sorgt dafür, dass der Markt in ständiger Bewegung ist und sich die Marktlage für den stationären Handel, als auch für den Onlinehandel verändert. Durch neue Online-Beschaffungsweisen wird die Marktlage im SHK-Geschäft massiv beeinflusst. Das Konzept des Versandhandels gibt es bereits seit mehreren Jahren, steckt aber besonders im B2B-Bereich noch in den Kinderschuhen. Um diese Potentiale und Wachstumsmöglichkeiten zu nutzen gilt es – jetzt einsteigen, bevor es zu spät ist. Getreu dem bewährten Motto „wachsen oder weichen“ passt sich die Unternehmensgruppe Pietsch den sich wandelnden Marktbedingungen an und geht mit der COLONS GmbH neue Wege.
  11. Der Bad-Allrounder Zehnder Zeno wird bereits seit vielen Jahren vom Raumklimaspezialisten Zehnder kontinuierlich weiterentwickelt: Dank neuem Heizstab und neuer Elektronikeinheit für den rein elektrischen Betrieb lässt sich der Basis-Heizkörper für das Badezimmer nun noch komfortabler und bedarfsgerechter steuern. Mit Hilfe des neuen Heizstabs Musa Eco ist die Regelung der Raumtemperatur, das Erstellen individueller Tages- und Wochenprogramme sowie ein besonders energieeffizientes Heizen möglich. Die Steuerung erfolgt über eine praktische Tasten-Bedienung mit Display. In der rein elektrischen Ausführung eignet sich Zehnder Zeno daher ideal als Ergänzung zur Fußbodenheizung oder zur nachträglichen Installation.
  12. KTM, der führende europäische Motorradhersteller, hat in seiner Gründungsstadt Mattighofen in Oberösterreich eine einzigartige Ausstellungs- und Erlebniswelt errichtet. Eine umspannende Metallkonstruktion in Form einer Reifenspur ist das architektonische Ausrufezeichen des imposanten Bauwerkes, das die Dynamik des heute weltbekannten Unternehmens aus Oberösterreich symbolisiert. So modern wie der architektonische Entwurf, nur völlig unauffällig, sorgt im Verborgenen der KTM Motohall das System Airconomy ganzjährig für angenehme Raumtemperaturen sowie eine optimale Frischluftversorgung. Das Komplettsystem zum Heizen, Lüften und Kühlen ist in die Fußbodenkonstruktion integriert und sorgt zudem für eine leistungsstarke Schalldämpfung.
  13. Neue BRÖTJE Vakuumröhrenkollektoren auf dem Markt Solarthermie gilt als hervorragende Ergänzung einer modernen Heizungsanlage, insbesondere in Form von hocheffizienten Vakuumröhrenkollektoren. Diesen Sektor füllt BRÖTJE mit neuen Produkten – der RDF-Serie mit Direct-Flow-Modellen (DF). Durch seinen witterungsbeständigen CPC-Spiegel verspricht das System einen optimalen Energieertrag, selbst bei ungünstigem Einstrahlwinkel.
  14. goGreen! mit Panasonic: Die Förderungen für die Wärmepumpe wurden zum Januar 2020 deutlich erhöht. Eine neue Anlage wird mit bis zu 22.500 Euro gefördert. Ein Überblick über die aktuellen Förderkonditionen für Wärmepumpe und Photovoltaik lesen Sie im Whitepaper “Herausforderung Klimawandel: Trends, die den Heizungsmarkt verändern”.
  15. Die Erweiterung der Freiluftsaison ist ein Gewinn an Lebensqualität. Deshalb gewinnen Heizstrahler neben dem gewerblichen Bereich in der Hotellerie und Gastronomie auch für den privaten Outdoorbereich zunehmend an Bedeutung. Mit den Infrarot-Kurzwellen- Heizstrahlern von AEG Haustechnik können Eigenheimbesitzer Terrassen oder Balkone bis weit in den Herbst und Winter hinein nutzen. Selbst in Werkstatt und Garage lassen sich Hobbys besser ausüben, wenn man nicht frieren muss. Die AEG-Baureihen „IR Comfort“ und „IR Premium“ überzeugen sowohl ökologisch als auch ökonomisch – ein wichtiger Aspekt, den man bei der Wahl eines Heizstrahlers nicht außer Acht lassen sollte.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.