HaustechnikDialog News

Informationsportal für Haustechnik, Heizung, Klima, Sanitär, Lüftung, TGA, SHK
  1. In der neuen HOW-TO Videoserie werden kurz und prägnant die professionelle Montage, Inbetriebnahme und Bedienung von Kermi Produkten erklärt. Die ersten Clips drehen sich um die x-well Wohnraumlüftung sowie die x-net Flächenheizung/-kühlung.
  2. Versierte Handwerkspartner gehören bei AEG Haustechnik zu den wertvollsten Ressourcen. Vor allem wenn es um die hochwertigen AEG Systemlösungen gegen Schnee, Frost und Eisglätte geht. Beides bringt das Nürnberger Unternehmen jetzt zusammen und startet ab sofort ein Premium-Partner-Programm im Fachbereich Frostschutz-Systeme.
  3. Gerade in Schulen sind effiziente Lüftungslösungen wichtig, um Schüler und Lehrer den ganzen Tag mit ausreichend frischer Luft zu versorgen – wichtige Voraussetzung für eine durchgehend hohe Konzentration und Wohlbefinden. Die dezentralen Lüftungsgeräte der DUPLEX Vent Serie der Airflow Lufttechnik GmbH zeichnen sich besonders durch eine geringe Geräuschentwicklung aus – sie sind flüsterleise. Dies und der geringe Installationsaufwand machen sie ideal für den Einsatz in Bildungseinrichtungen, Schulungsräumen und Büros, wo der laufende Betrieb durch die einfache und schnelle Montage nicht gestört wird. Mit drei neuen Features bietet Airflow clevere Produkterweiterungen, die die bewährte DUPLEX Vent Serie weiter optimieren.
  4. Die Anschlussgarnitur VK31 gehört bereits seit vielen Jahren zum Standardsortiment von Simplex. Eine Variante mit 1/2″ Innengewinde ergänzt nun die Produktpalette. Diese bietet universelle Anschlussmöglichkeiten für alle Rohrarten. Zu ihren Vorteilen zählt außerdem, dass Dimensionsübergänge und Mischinstallationen kein Problem mehr darstellen.
  5. Für eine effiziente Nutzung von Wärmepumpen-Systemen bietet sich eine Kombination mit einem Pufferspeicher inkl. Warmwasserbereitung an. Diese Lücke schließt BRÖTJE mit seinem Kombinationsspeicher ETG 500 für die Luft/Wasser-Wärmepumpenserie BLW NEO und für das BSW NEO Sole/Wasser-Programm. Es handelt sich um einen Beistellspeicher mit einem leistungsstarken Frischwassermodul für die Warmwasserproduktion.
  6. In der Schule müssen Schüler und Lehrer über viele Stunden hinweg ihre volle Leistung abrufen können. Gerade wenn sich eine größere Anzahl von Personen für längere Zeit in einem Raum aufhält, wird das Raumklima auf eine harte Probe gestellt. Auch in Kindergärten, wo viele Personen zeitgleich die Räume nutzen, getobt, gerannt, gemalt, geklebt und gewerkelt wird, nimmt der Sauerstoffgehalt in der Luft schnell ab und es entsteht ein unangenehmes Raumklima . Die sporadische Fensterlüftung, z.B. in den Pausenzeiten, reicht oftmals nicht aus, um eine Erhöhung des CO2-Gehalts in der Raumluft zu verhindern. Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten sind häufige und unangenehme Folgen eines schlechten Raumklimas.
  7. Holz zählt neben Sonne, Wind und Wasserkraft zu den erneuerbaren Energien; denn seine Verbrennung ist klimaneutral. Es wird nur so viel CO2 freigesetzt, wie der Baum zuvor bei seinem Wachstum gebunden hat. Bei einer nachhaltigen Forstwirtschaft, wie sie in Deutschland praktiziert wird, wachsen gleichzeitig genügend Bäume nach, um das Treibhausgas erneut zu binden. Und ganz nebenbei lassen sich zudem so die Heizkosten senken. Damit aus dem prasselnden auch das passende Kaminfeuer wird, hat der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. die vier gängigsten Varianten der modernen Holzfeuerung miteinander verglichen.
  8. Besonders im Geschoßwohnungsbau mit sehr vielen Einheiten ist die Inbetriebnahme der Luftverteilungssysteme in den einzelnen Wohnungen bislang sehr zeitaufwendig. Der Spezialist und Systemanbieter von Frischluftsystemen für Wohnraum und Gewerbe VALLOX bringt deshalb ab Oktober 2019 eine neue Universal-Regelung auf den Markt, die enorme Zeit- und Kostenersparnis bei der Inbetriebnahme oder Neuregelung der einzelnen Flat Boxen bringt.
  9. Gerade in Städten und Ballungsräumen ist besonders auf eine gesunde Raumluftqualität zu achten. Die feinstaubbelastete Außenluft kann auch in die Wohnräume vordringen und nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu Herz-, Kreislauf- und Lungenerkrankungen führen. Die dezentralen Lüftungsgeräte von getAir senken die Feinstaubkonzentration in der Raumluft dank spezieller Filtertechnologie auf ein Minimum. Der optional erhältliche Feinstaubfilter besitzt einen Filtergrad von ePM 2.5 nach ISO 16890. Durch Mehrfachfaltung erhält die multimembrane Filtereinheit eine größtmögliche Oberfläche, die vorbeischwebende Partikel, wie Staub, Pollen und Feinstaub, bindet. Zur Säuberung kann die Filtereinheit ganz einfach herausgenommen und mit einem handelsüblichen Staubsauger gereinigt werden.
  10. Zwei zusätzliche Anwendungen ergänzen das Software-Angebot von FRÄNKISCHE: Die Lüftungsgeräte profi-air 250 flex und profi-air 180 flat bedienen Anwender künftig einfach mit der profi-air cockpit App. Installateure greifen für die KWL-Inbetriebnahme auf die neue Software-Lösung profi-air cockpit pro zurück. Mit der starline App sehen Nutzer außerdem schon vor der Installation, wie Lüftungsgitter im Raum wirken, und die Auslegungssoftware easyCALC ermöglicht die Schnellkalkulation von profi-air Lüftungssystemen.
  11. Minimalistisch, stilsicher und extravagant: Beams Mono von Vasco. Der Designheizkörper erobert seit Juni als energieeffiziente, elektrische Ausführung den deutschen Markt – und hatte seine Premiere auf der ISH 2019.
  12. Heizsysteme, die verschiedene Wärmequellen nutzen und erneuerbare Energien einkoppeln, sind nach Meinung vieler Experten ein zukunftsweisendes Konzept. Gerade für Ein- und Zweifamilienhäuser bieten sich solche Hybridsysteme an. Möglich sind verschiedene Kombinationen, die zumeist schrittweise installiert werden können. Besonders vielversprechend: die Einbindung einer Photovoltaik (PV)-Anlage in die Wärmeversorgung.
  13. Das strukturierte Programm führt durch seine intuitive Bedienung mit wenigen Mausklicks zum optimalen Planungsergebnis. In nur
    5 Schritten fertigt der Anwender einen korrekt dimensionierten und auf die individuellen Kundenbedürfnisse zugeschnittenen Verlegeplan, inklusive Stückliste mit allem erforderlichen Zubehör und Kostenkalkulation.
  14. Multifunktionales, patentiertes Lehmklima-System mit Hochleistungs-Lehmmodulen erfüllt bis zu fünf Funktionen auf nur einer Fläche: Heizen, Kühlen, Feuchteregulierung & Luftreinigung sowie angenehme Akustik. Als Deckenkühlung, Deckenheizung und Wandheizung hochinteressant. Wassergeführte und elektrische Varianten. Die Lehm-Systemelemente verbinden die Vorteile von modularem Trockenbau mit den überragenden raumklimatischen Eigenschaften des Naturbaustoffes Lehm. Sie neutralisieren Luftschadstoffe, absorbieren Gerüche und regulieren die Luftfeuchtigkeit
  15. Wer als Hauseigentümer seine Heizkosten und CO2-Emissionen senken will, sollte den Start der Heizsaison nutzen. Darauf macht die Kampagne "Meine Heizung kann mehr" (www.meine-heizung.de) der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online aufmerksam. Mehr als 80 Prozent des Energieverbrauchs im Privathaushalt entfallen auf Heizung und Warmwasser. Entsprechend groß ist das Potenzial, um jetzt Geld zu sparen und CO2 zu vermeiden.